ASAM-Preis für besonderes ehrenamtliches Engagement

Der ASAM-Preis für besonderes ehrenamtliches Engagement soll Schülerinnen und Schüler ehren, die sich in der Schule mit viel Energie und Zeit für ein harmonisches Schulleben einsetzen. Es gibt sehr viele Aktivitäten, die einem guten Lernklima in der Schulgemeinschaft förderlich sind und das Zusammenleben über viele Stunden an jedem Tag einfacher und angenehmer machen, oder die notwendig sind, damit sich über 1.000 Menschen an einem Ort sicher und wohl fühlen können. An der Schule gibt es u.a. die Schülermitverantwortung (SMV), die Streitschlichter, die Schulsanitäter STAB, die Tutoren, die Mitglieder der Chöre und Orchester, die Klassensprecherinnen und -sprecher, den Asamesischen Zirkus, die Bibliotheksgruppe, die Gottesdienstgruppe, die Theatergruppe und noch mehr.

Aus diesem Kreis wird jährlich an ein oder mehrere herausragende Schülerinnen und Schüler der Preis verliehen. Er ist mit einem 50-Euro-Sachgutschein und einer Urkunde dotiert. Die Urkunde für den ASAM-Preis wurde von unserer Schülerin Mariam Ali Hussain gestaltet.

Verleihungen

Maria K. wurde beim Sommerfest zum Schuljahresabschluss für ihre hervorragende Arbeit als Organisatorin mehrerer Schulbälle und -feste und als Schülersprecherin der ASAM-Preis für besonderes ehrenamtliches Engagement verliehen. Sie erhielt eine Urkunde und Kino-Gutscheine.

Vier Tutoren aus der 9. Klasse unterstützen als Tutoren jüngere Jahrgänge und waren sogar als Betreuer mit im Schullandheim. Benjamin H., Gereon F., Christopher A. und Jakob M. erhielten Urkunden und einen Einkaufsgutschein

Erstmalig verliehen wurde er am 30. Juli 2015 an Ananda Stullich, Q11. Sie engagiert sich mit viel Zeit und Energie bei den Schulsanitätern und im Asamesischen Zirkus. Neben einer schön gestalteten Urkunde erhielt sie einen Büchergutschein.

Zum Schulfest am 28. Juli 2016 wurde der Preis zum zweiten Mal verliehen, diesmal gab es zwei Preisträger/innen. Mika Greif wurde für seine äußerst engagierte Arbeit als SMV-Vorsitzender geehrt. Arzu Sovuksu organisierte ein großes Sportevent für Flüchtlinge an unserer Schule, arbeitete ebenfalls in der SMV mit und als Tutorin.

Am 27.7.2017 wurde der Asam-Preis für besonderes Engagement dem P-Seminar "Schwimmkurs für 5.Klässler/innen" der Q 11 verliehen. Unter Leitung von Frau Hummel konnte das P-Seminar knapp zwei Dutzend Nichtschwimmer/innen aus der Jahrgangsstufe 5 durch die besondere Eins-zu-Eins-Betreuung das Schwimmen beibringen. Es entstanden sehr schöne Beziehungen zwischen diesen sehr unterschiedlichen Jahrgängen, die dem Schulklima und einem entspannten Miteinander im Schulalltag sehr zugute kamen. Übrigens: Alle Schützlinge haben am Kursende die Schwimmprüfung bestanden! Das P-Seminar bildeten Jasmin Bönte, Sebastian Breitwieser, Elias-Gabriel Djossou, Sandra Feneberg, Michael Gilbert, Matti Greif, Sebastian Harrer, Natalie Käsbauer, Stefan Latzel, Valerie Lemke, Charlotte Lippuner, Deborah Lohwasser, Christoph Maier, Maren Scheubel, Tom Sellmair.